sexten
Startseite
Zimmer
Aufenthaltsraum
Sommer
Winter
Anfahrt
Lage
Angebote
Preise
Kontakt

Italiano English
Wanderungen
Klettersteige
Gipfelsturm
Naturfreunde
Fotogalerien
Veranstaltungen
Sehenswertes
Sitemaps
Impressum

Fam. Reider
Dammweg 4
39030 Sexten
Tel.: +39 0474 710 278
Fax: +39 0474 710 278
haus.reider@rolmail.net
Mwst.Nr.: 00877350215

Klettersteig Roghel

Wenn man von abwechslungsreichen, attraktiven Klettersteigen in den Dolomiten spricht, muss man sicher auch den Roghel-Klettersteig erwähnen. Die lange Tour ( 6 - 8 Stunden) durch die mächtige Süd - und Ostwand der Hochbrunnerschneide und des Giralbamassives von der Lunellihütte zur Carduccihütte erfordert viel Ausdauer und Trittsicherheit und stabiles Wetter. Von einfachen Schuttbändern bis zu ausgesetzten Querungen und senkrechten Felspassagen bietet der durchwegs gut gesicherte Steig so ziemlich alles, was sich das Herz eines hochalpinen Bergwanderers wünscht.
Unser Ausgangspunkt ist
heute die Lunellihütte hinterm
Kreuzbergpass im Val Grande.
Man erreicht sie über eine
schmale, asphaltierte Straße,
oder zu Fuß vom Kreuzbergpass
in ca. 2 Stunden.
Die erste Etappe führt zur
Bertihütte. Kurz vorher zweigt
der eigentliche Roghelsteig ab
und schlängelt sich mäßig steil
bis steil zwischen kargen
Grasmatten und Geröllfeldern
zum Beginn der Felsenwände.
Es beginnen die ersten
Kletterpassagen in
mittelschwierigem Gelände
an guten Stahlseilen und
festem Felsen ...
... bevor es über steile Graten, ...
... an Eisenstiften und -Klammern
über die z.T. fast überhängenden,
glatten Wände hochgeht ...
... und
es in heiklen Querungen richtig
zur Sache geht.
Nach weiteren Passagen an Sicherungsseilen stehen wir
in einer Scharte
(Forcella tra le Guglie 2550 m)
und genießen den schönen Blick
ins Val Stallata und die
Auronzaner Bergwelt.
Es folgt ein etwas leichterer
Abstieg ...
... am Anfang auf z.T. schuttübersätem Felsen ...
... dann durch eine Rinne in
einen großen Kessel, an dessen
unterem Ende die Biwakschachtel Battaglione Cadore steht.
Hier wäre ein Ausstieg durch das
Val Stallata hinunter
nach Auronzo möglich.
(ca. 2.30 Stunden)


Roghelsteig 2. Teil  >>
Rotwandspitze  >>
Paternkofel  >>
Alpinisteig  >>
Toblinger Knoten  >>

<<  zurück zu Klettersteige

Dolomiten Weltnaturerbe
Wetterprognosen  >>